FacebookGoogle+
Mit dem Fahrrad zur Schule
Erfolgreiche Schüleraktion der Gesamtschule Emsland

Mit Spannung erwarteten zahlreiche Teilnehmer/innen der Aktion „Mit dem Rad zur Schule“ die Preisverleihung an der Gesamtschule Ems­land. An mindestens 16 Tagen sollten die Schüler/innen im Aktionszeit­raum April – Mai per Fahrrad zur Schule geradelt sein.

Ziel war es, vermehrt Schüler/innen aus dem Lingener Umkreis zu moti­vieren, auf das „Elterntaxi“ zu verzichten und stattdessen die klima­freundliche Variante – das Fahrrad – zu wählen. Schüler des Wahl­pflichtkurses „Naturwissenschaften“ der Gesamtschule hatten diese Ak­tion organisiert, die von der AOK Emsland/Grafschaft Bentheim und den Unternehmen Krone Radschlag sowie Fahrrad Reiter aus Lingen als Sponsoren für die Sachpreise unterstützt wurde.

Einerseits habe die Benutzung des Fahrrades eine gemeinschaftsför­dernde Wirkung auf die Jugendlichen, wenn sie so in lockeren Gruppen den Weg zur Schule bewältigten, andererseits trage sie auch zur Ent­schärfung des erhöhten Unfallrisikos und der chaotischen Verkehrssitua­tion vor der Schule zu Unterrichtsbeginn bei, erklärte Claudia Brose – Didaktische Leiterin der Gesamtschule Emsland – den Zuhörern.

Auf die große Bedeutung des Autoverzichts für die Umwelt, insbeson­dere den Klimaschutz, wies Michael Hoppe – Leiter des Wahlpflichtkur­ses – hin. Indem die körperliche Fitness durch die regelmäßige Benut­zung des Fahrrades gesteigert werde, verbessere man seine eigene Ge­sundheit betonte Petra Menger – Pressesprecherin der AOK Ems­land/Grafschaft Bentheim – auf der Abschlussveranstaltung. Sie dankte den Organisato­ren sowie den Teilnehmern und Teilnehmerinnen und brachte ihren Wunsch zum Ausdruck, dass diese Aktion auch an ande­ren Schulen durchgeführt werde.