FacebookGoogle+
Neue Buslotsinnen und Buslotsen der Gesamtschule Emsland
Wie jedes Jahr hatten engagierte Schülerinnen und Schüler der umliegenden Schulen die Möglichkeit sich zur Buslotsin bzw. Buslotsen ausbilden zu lassen.

An unserer Schule haben sich schnell Begeisterte gefunden, die sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe stellen wollen.

Sie nahmen an einer Tagesveranstaltung teil, die zusammen mit der Polizei Lingen, dem Deutschen Roten Kreuz, der Verkehrsgemeinschaft Emsland, der Verkehrswacht Lingen und engagierten Lehrkräften durchgeführt wurde. Neben theoretischem Wissen Rund um Beschilderungen im Bus, das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus sowie einem Deeskalationstraining, stand auch das angemessene Handeln in Notsituationen im Mittelpunkt. Dies wurde insbesondere an einer anschaulichen Busunfallsimulation trainiert.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielten Carmen Leigers und Leopold von Gescher ihr Buslotsendiplom und ihren Buslotsenausweis. Sie wurden an dem Tag von unserem ehemaligen Schüler Kevin Otten begleitet und unterstützt. Auch ein unseren Schülerinnen und Schülern bekannter Busfahrer war vor Ort.

Die Schülerinnen und Schüler sind nun an der Bushaltestelle und während ihren Busfahrten Ansprechpartner für alle Fahrgäste. Sie unterstützen und entlasten die Busfahrer bei ihrer Arbeit und sind Vermittler in Konfliktsituationen und mögliche Ersthelfer in Notfallsituationen. Sie achten insbesondere darauf, dass Schülerinnen und Schüler unserer Schule sich auf ihrem Schulweg angemessen verhalten und sich und andere nicht in Gefahr bringen und respektvoll miteinander umgehen.