Das Fach Gesellschaftslehre ist eine Zusammenführung der klassischen Unterrichtsfächer Erdkunde, Geschichte und Politik/Wirtschaft. Das Ziel ist es, die Schüler durch das Erkennen und Erläutern der Zusammenhänge von geschichtlichen Hintergründen, geographischen Bedingungen und politischen und gesellschaftlichen Auswirkungen, zu mündigen, reflektierten und offenen jungen Menschen zu erziehen, die ihre Umwelt objektiv beurteilen und aktiv mitgestalten können.

Dabei ist es oberste Handlungsmaxime im Fach Gesellschaftslehre die Schülerinnen und Schüler dazu zu befähigen, „die Grundrechte für sich und jeden anderen wirksam werden zu lassen“, „ökonomische und ökologische Zusammenhänge zu erfassen“, „für die Erhaltung der Umwelt Verantwortung zu tragen und gesundheitsbewusst zu leben“, „sich im Berufsleben zu behaupten“, „das soziale Leben verantwortlich mitzugestalten“ und „zur demokratischen Gestaltung der Gesellschaft beizutragen“ (vgl. niedersächsisches Schulgesetz §2, Satz 3).

Um den sich stetig und schneller werdenden Wandel der Welt den Schülerinnen und Schülern greif- und erfahrbar zu machen, bedient sich das Fach Gesellschaftslehre fünf strukturierenden Aspekten, anhand derer die einzelnen Leitfragen des Kerncurriculums aufgearbeitet werden, wobei immer versucht wird aus Sicht der Schülerinnen und Schüler auf die Leitfragen zu schauen.

In der Umsetzung sind wir an der Gesamtschule Emsland darum bemüht durch abwechslungsreichen Unterricht, offene Lernformen, den Einsatz modernster Technik und stetigem Lebensweltbezug den Schülerinnen und Schülern die einzelnen Leitfragen des Curriculums näherzubringen und sie damit zu demokratischen (Teilnahme an Juniorwahlen), nachhaltigen (Umwelterziehung, Themenwoche „Nachhaltigkeit“) und gesellschaftsoffenen Menschen auszubilden. Dafür bedienen wir uns sowohl außerschulischen Lernorten (Moormuseum) und Exkursionen (Gedenkstätte Esterwegen) als auch außerschulischen Kooperationen wie dem Stadtjugendparlament oder der Zusammenarbeit mit dem Förderverein unserer Partnerschule in Ghana.